Auszeichnung: In Riege der Top 30 Journalisten – U30/ medium magazin

Die Redakteure und Juroren des „medium magazin“, dem Fachmedium für Journalisten in Deutschland, hat entschieden mich in die Riege der Top 30-U30-Nachwuchsjournalisten aufzunehmen. Das freut mich natürlich! Hier die Auszüge aus dem Magazin und ein Interview…

Aus dem medium magazin #9/2012:

Jan Thomas Otte (28)
Freier Journalist u.a. FAZ, „Süddeutsche“, NZTop 30 U30 Journalisten - Jan Thomas Otte 2012 dabeiZ

  • Als Journalist & Forscher versteht sich Jan Thomas Otte und wagt zusätzlich den Spagat zum PR-Berater. In seinen Reportagen hinterfragt er am liebsten Glaubenssätze und Denkstrukturen
  • Der diplomierte Theologe hat sich in Wirtschaft und Psychologie weitergebildet, war Stipendiat der KAS-Journalistenakademie, ist Research Fellow u. a. an der Princeton University, arbeitet im Korrespondenten-Netzwerk constart.com, am liebsten aber an seinem 2010 gegründeten Magazin „Karriere-EinsichtenTop 30 U30 Journalisten - Jan Thomas Otte 2012 dabei
  • Und er denkt schon über die Gründung einer Stiftung nach – zur Sicherung von hochwertigem, unabhängigem Journalismus.
  • Stolz auf: Porträts von Menschen bei der Arbeit
  • Förderer: Peter Linden, Markus Nicolini, Daniel Erk
  • In zehn Jahren: möchte er „noch mobiler, unabhängiger, qualitativer arbeiten“

Stationen

  • 1998: Erster Auftrag als freier Journalist (14 Jahre alt), Mitglied der “Jungen Redaktion” des Mindener Tageblatts, Lokalzeitung.
  • 2006: Beginn Journalistenausbildung (23) bei Journalistenakademie der Konrad-Adenauer-Stiftung (Volontariat 2010 beendet) parallel zum Theologie-Studium (Diplom/ 2012) an der Universität Heidelberg und postgradualem Master in Prineton/ USA
  • Auszeichnungen:
    • 2008 ARD/ EU Nominierung zum “CIVIS Medienpreis für Integration und Kultur”, Kategorie Radio.
    • 2009: LBS Wegweiser-Preis für Nachwuchsjournalisten
    • 2011: ZEIT Online/ Junge Journalisten-Reportagepreis, 3. Platz

Interview

medium magazin: Welche Geschichte ist Ihnen besonders gelungen, auf welche sind Sie besonders stolz?

Top 30 U30 Journalisten - Jan Thomas Otte 2012 dabei

Top 30 U30 Journalisten – Jan Thomas Otte 2012 dabei…

Jan Thomas Otte: Porträt von Menschen bei der Arbeit, z.B. dieser Globetrotter-Senner in den Schweizer Bergen (DIE ZEIT), eine Multi-Kulti-Schrebergärtner-Kolonie (DIE ZEIT) oder der Philanthrop-Hotelier in St. Moritz (Karriere-Einsichten).

medium magazin: Was planen Sie als nächstes?

Jan Thomas Otte: Den Ausbau des Magazins Karriere-Einsichten. Mehr Infos zur Zielgruppe und Schwerpunkt-Themen in den Mediadaten. Ich will noch mehr multimedial arbeiten, näher am Menschen dran. Das Genre ist die journalistische Königsklasse, wie ich finde, das Porträt…

medium magazin: Wie würden Sie gerne in zehn Jahren arbeiten?

Jan Thomas Otte: Noch mobiler, noch unabhängiger, noch qualitativer arbeiten. Dabei will ich auch die Zusammenarbeit im freien Journalistenbüro (constart.com) ausbauen. Und langfristig eine Stiftung gründen, um wirtschaftlich unabhängiger genau den hochwertigen Journalismus zu treiben, den wir uns jenseits von Bezahlschranken on-/offline wünschen…

medium magazin: Welcher gute Rat hat Ihnen in ihrer Laufbahn besonders weitergeholfen?

Jan Thomas Otte: In Gespräche niemals unvorbereitet reingehen, vorher alle verfügbaren Fakten sammeln und auswerten. Und sich in der Situation vom Protagonisten möglichst vollständig ein davon unabhängiges Bild machen. Daraus folgt eine bewusste statt konstruierte Führung des Gesprächs, trotz oder gerade wegen vieler interessanter Nebenschauplätze, die von der Hauptsache ablenken: Wahrnehmung!

medium magazin: Welcher Kollege hat Ihnen auf dem Weg besonders geholfen, wer hat Sie besonders unterstützt – und wie?

Jan Thomas Otte: Peter Linden, Journalistentrainer. War mein Trainer auf Kurs für Reisejournalisten am Comer See (siehe Magazin „colina„), hat mir das Handwerkszeug für eine gelungene Reportage beigebracht. Danach folgte ein Seminar zum Porträt-Schreiben. Markus Nicolini, Leiter Journalistenakademie (KAS). Hat mich 4 Jahre durch mein studienbegleitendes Volontariat begleitet. Und hat von Anfang an an mein journalistisches Talent geglaubt, auch da wo andere noch Zweifel hatten… Daniel Erk, bis 09/2011 Redakteur ZEIT Online. Ist der Redakteur, der in meinen 15 Jahren als freier Journalist für eine Reportage am meisten und besten Feedback gegeben hat. DANKE!

medium magazin: Warum tun Sie eigentlich, was Sie tun?

Jan Thomas Otte: Sendungsbewusstsein, frohe Botschaften zu recherchieren statt weiterhin das System “Bad News, Good News” zu bedienen. Und die dazu notwendige Leidenschaft und den Mut, diese Recherchen trotz manchen Widerständen und Zweifeln akribisch auszuführen.

Aus dem Jahresbericht der Konrad-Adenauer-Stiftung 2012:

„2012 war ein besonders erfolgreiches Jahr für JONA-Absolventen: […] In die
Riege der Top-30-Jungjournalisten Deutschlands schafften es Jan Thomas Otte, Oscar Piegsa und
Frauke Lüpke-Narberhaus.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.